Thema im Fokus

Digitalisierung und Engagement

istockphoto.com (chris_lemmens), Noun Project (Michele Pinna, XOXO, Create Stuff, TukTuk Design, Symbolon, MRFA, matias porta lezcano, Hopkins, Vinaya Kumar P.V, Thomas' designs)
istockphoto.com (chris_lemmens), Noun Project

Digitalisierung verändert alle Lebens- und Gesellschaftsbereiche. Auch zivilgesellschaftliches Engagement wird von diesem Wandel erfasst und sollte ihn mitgestalten. Damit die Zivilgesellschaft diese Veränderungen gut gestalten kann, braucht es mehr Unterstützung und Anerkennung sowie bessere Rahmenbedingungen für digitales Engagement.

Dieses MuP-Thema im Fokus zeigt, wie sich digitale Werkzeuge, Innovationen und Prozesse auf Engagement auswirken und fragt: Was kennzeichnet digitales Engagement? Wie kann Digitalisierung die Arbeit von NPO und Zivilgesellschaft unterstützen? Und worauf ist bei der Nutzung digitaler Techniken und Medien zu achten?


MuP-Praxishilfen

Was ist digitales Engagement eigentlich genau? Wer engagiert sich digital? Und welchen Nutzen stiftet es? Die MuP-Praxishilfe "Chancen der Digitalisierung für Engagement entdecken" beleuchtet das Thema Engagement und Digitalisierung, zeigt vielfältige Beispiele aus der Praxis und analysiert, was NPO für eine erfolgreiche digitale Strategie brauchen.

Zur Praxishilfe: »Chancen der Digitalisierung für Engagement entdecken«

Die MuP-Praxishilfe "Sicher digital kommunizieren und zusammenarbeiten" zeigt, wie Sie Ihre Daten und die Ihrer Organisation schützen können, und was Sie und Ihre Organisation beim Daten sammeln, speichern und verarbeiten beachten sollten.

Zur Praxishilfe: »Sicher digital kommunizieren und zusammenarbeiten – Datensicherheit für Engagierte und Organisationen im Netz«


Digitales Engagement mit offenen Daten und Civic Tech - Blick in die Praxis von Julia Kloiber

Privat
Julia Kloiber / Privat

Digitales Engagement kann mit Hilfe von Daten, Wissen für alle Menschen zugänglich zu machen. Julia Kloiber ist Projektleiterin bei der Open Knowledge Foundation. Ihr Schwerpunkt liegt auf Projekten im Bereich Open Data und Civic Tech. Sie hat eine Reihe von Community- und Innovations-Projekten umgesetzt, darunter Code for Germany, ein deutschlandweites Civic Tech Netzwerk. Im MuP-Interview »Digitales Engagement mit offenen Daten und Civic Tech« veranschaulicht sie, wie offene Daten und Civic Tech genutzt werden können und gibt Tipps, worauf zivilgesellschaftliche Organisationen bei Open Data Projekten achten müssen.

 

Zum Mup-Interview mit Julia Kloiber


Digitale Tools in Kommunikation, Lehre und Beratung

Initiativen, Vereine, Stiftungen und weitere Organisationen begleiten den digitalen Wandel und dessen Auswirkungen für Engagement, Bildung und Demokratie.

Das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung – Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V. zeigt im Dossier "Digitalisierung in der Erwachsenenbildung" praxisbezogen verschiedene Aspekte der Digitalisierung für den Bildungsbereich: von den rechtlichen Grundlagen über Tipps für Präsentationen und Handouts bis zu digitalen Werkzeugen.

Soziale Arbeit 4.0: Sabine Depew arbeitet nicht nur bei der Caritas zum Thema digitale soziale Arbeit, sie bloggt auch dazu auf ihrem Blog "Zeit zu teilen".

Im Blog Caritas Digital - Die Nächsten im Netz begleitet die Caritas gesellschaftliche Digitalisierungsprozesse und berichtet von (Miss-)Erfolgen innerhalb der Caritas und Autor(inn)en geben Tipps und Erfahrungen weiter. Anhand der Caritas-Aktion „Werde Türöffner für Flüchtlinge auf Jobsuche - Digitaler Schub für Flüchtlingspatenschaften” zeigt die Organisation Lernerfolge und Dos & Don'ts für einen guten Zweck - digital & analog.

Digitale Bildung in der Praxis für eine demokratische Gesellschaft fördert die Bundeszentrale für politische Bildung (BPB) mit #pb21 und dem Nachfolgeprojekt werkstatt.bpb.de, mit dem Ziel Demokratie in einer digitalisierten Gesellschaft zu stärken. Von digitaler Inklusion über die Kultur des Teilens bis zu freien Bildungsmaterialien und Open Educational Resources, kurz OER.


Aus der Friedrich-Ebert-Stiftung

Die Akademie Management und Politik (MuP) veranstaltete 2015 die Fachtagung "Non-Profits und Social Media. Netzwerke gewinnen, Kommunikation neu gestalten!" Die Ergebnisse finden sich in der dazugehörigen Broschüre, die hier kostenlos bereitsteht.

Das MuP-Thema im Fokus Social Media für Non-Profit-Organisationen zeigt wie sich NPO auf veränderte Kommunikationslandschaften einstellen können. Beim MuP-Thema im Fokus Grassroots-Campaigning geht es um die Mobilisierung im digitalen Raum, um Menschen für die eigenen Ziele zu gewinnen.

Die OnlineAkademie der FES ist ein Ort politischer Bildung im Internet. Sie bietet Webinare und praxisorientierte Angebote zur politischen Bildung für eine Stärkung der Zivilgesellschaft.

400 Teilnehmer_innen vor Ort, mehrere hundert online, 9 parallele Fachforen, 4 Podiumsdiskussion, eine Fishbowl-Diskussion und über 50 Referent_innen: Das war #digidemos: Kongress zu Digitalisierung und Demokratie der FES zu Demokratie, Öffentlichkeit und Arbeit in einer digitalisierten Gesellschaft. 


Mehr zum Thema: Hardware, Software und Support

Das Portal Stifter helfen - IT für Non-Profits richtet sich an Vereine, Stiftungen und andere gemeinnützige Organisationen in Deutschland und vermittelt ausschließlich an Non-Profits - Produktspenden namhafter IT-Unternehmen, Sonderkonditionen und Know-how rund um moderne Technologien, Internet & Co.

Das Programm Jugend hackt - Mit Code die Welt verbessern möchte den Programmiernachwuchs im deutschsprachigen Raum fördern, damit junge Menschen ihre Vision einer besseren Gesellschaft umsetzen können.

Die Web-Sozis bieten Know How Sharing für sozialdemokratische Webmaster und sind Ansprechpartner_innnen bei Fragen rund um Webauftritte von sozialdemokratischen Akteuren.