Seminare

Umgang mit Konflikten

Gelungene Konfliktbearbeitung in NPOs

Organisations-Management
Schwerpunkt: Basismodul

Interessengegensätze, gesellschaftspolitische Auseinandersetzungen, Widersprüche und Konflikte sind nicht die Ausnahme, sondern die Regel im politischen Alltag. Sie eröffnen immer auch Chancen zu positiven persönlichen und strukturellen Veränderungen. Um diese Chancen für uns selbst und unsere politische Arbeit zu nutzen, müssen wir mit Konfliktsituationen und -konstellationen konstruktiv und produktiv umgehen können.

Inhalte:

  • Die Entstehung von Konflikten
  • Konflikte erkennen und durchschauen
  • Lösungsstrategien entwickeln
  • Phasen der Konfliktbearbeitung
  • Konflikten situativ und konstruktiv begegnen
  • Möglichkeiten der Konfliktvorbeugung

Ihr Nutzen:

Sie reflektieren Ihre persönlichen Konfliktstrategien und die anderer. Sie lernen, Widersprüche und Konflikte frühzeitig zu erkennen und sich Möglichkeiten unterschiedlicher Konfliktbearbeitung zu erschließen: Konflikte vermeiden, entschärfen, fair austragen, lösen oder aushalten, wenn sie nicht zu lösen sind.

Methoden:

Impulsreferate, Selbstreflexion, Arbeit an Fallbeispielen, Bearbeitung eigener Konfliktsituationen, Gruppen- und Plenumsarbeit

Zielgruppe:

Verantwortliche in Vereinen, Verbänden, Parteien und betrieblichen Interessenvertretungen sowie deren Mitarbeiter_innen.

Weitere Hinweise:

!Vorkenntnisse erforderlich! Der vorherige Besuch des Seminars Partnerorientierte Gesprächs- und Verhandlungsführung in NPOs oder vergleichbare Grundkenntnisse sind sehr empfehlenswert.